Der Berufetag für Jungen

Drucken

Als erstes haben wir ausgemacht wer was macht z.B zwei oder drei halten die Schilder, zwei moderieren, zwei verteilen die Überziehschuhe und der Rest beschäftigt das Publikum. Noriss und ich entschieden uns fürs Überziehschuhe austeilen. Niklas, der auch beim Berufetag mitmachte, wollte für das Publikum tanzen aber nicht alleine. Ich habe auf Noriss aus Spaß zu ihm gezeigt und er auf mich, so dass wir mittanzen, obwohl wir eigentlich nur Spaß gemacht hatten. Danach machten wir aus, wann und wo wir trainieren sollten. Dann haben wir noch unsere eigenen T-Shirts bekommen. Als der Berufetag begann, haben wir uns angezogen und uns bereit gemacht. Noriss und ich haben am Haupteingang auf die Besucher aus vielen Schulen gewartet um die Schuhe auszuteilen. Später haben wir noch geübt für unseren Auftritt in einer Sporthalle. Nach der Pause war unser Auftritt. Ich war zuerst nervös aber dann nachdem wir getanzt haben war es gut. Dann mussten wir wieder das gleiche machen weil noch mehr Schulen kamen. Am Ende haben wir alles aufgeräumt und sind gegangen. Ich fand den Berufetag sehr toll auch wenn ich ein wenig erkältet war. Wir wurden dann eingeladen von dem Landrat Herrn Hauner und haben unsere Zertifikate bekommen in einen riesen Saal und haben ein riesen Lob vom Herr Hauner bekommen. Zum Schluss waren wir im Restaurant und haben Pizza gegessen.

Wir haben für den Jungen Berufetag einen Friseur eingeladen. Auch die Feuerwehr, Kindergarten und Einzelhandel waren dabei und noch viele mehr. Sie haben uns einen Einblick in ihren Beruf gegeben.

Foto: münchner merkur

Geschrieben von Damian

Ein Gedanke zu „Der Berufetag für Jungen

  • Februar 8, 2019 um 11:54
    Permalink

    Damian ich finde deinen Artikel sehr toll er ist sehr schön verfasst und ich hoffe du schreibst mehrere so tolle Artikel

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.