Unser Schulleben mit Corona

Wir erzählen euch wie es uns geht. Wir sind zwei Mädchen aus der 9.klasse und schreiben bald unsere Prüfungen, trotz der Corona-krise. Uns geht es eigentlich ganz okay, wir haben uns damit abgefunden wie es jetzt ist und die „neuen“ regeln immer einzuhalten ist zwar manchmal schwierig aber irgendwie schaffen wir es. Unsere Lehrerin Frau Sommer erinnert uns oft an die regeln, dafür wir sie aber auch wenn sie ihre Maske mal vergisst wenn sie zum beispiel auf dem weg zum Kopieren ist. Wir sind froh so eine gute Lehrerin zu haben wie Frau Sommer, natürlich können die anderen zwei 9.klassen auch froh sein Herr albrecht und Herr Hester zu haben. Als die Schule anfangs wieder anfing war es ziemlich komisch wieder in die schule zu gehen, da wir alle diese „neuen“ regeln nicht so schön finden.. aber wir wissen alle das wir so gesund bleiben und nur so können wir den Corona Virus besiegen.

Als wir erfahren haben das wir im ganzen Schulhaus eine Maske tragen müssen, konnten wir das erst nicht realisieren,mittlerweile ist es einfach Alltag

Covid-19, Coronavirus, Distanz, Mindestabstand

Wir finden es blöd das die klassen in 2 Gruppen geteilt worden sind, so können wir nicht zusammen lernen den Schultag zusammen verbringen und haben kaum Kontakt zu den anderen, auser über Whatsapp und andere Apps. Die Pausen sind auch nicht wie gewohnt, wir essen zuerst etwas im Klassenzimmer und gehen erst danach raus weil wir draußen auf dem Schulhof eine Maske tragen müssen. Wir wünschten wir könnten unsere Abschlussklassen fahrt trotzdem machen, aber wir verstehen das, dass nicht funktioniert trotzdem ist es sehr schade.. wir haben uns sehr gefreut auf unsere Klassenfahrt so wie auf unseren selbst geplanten Abschlussball. Wir sind froh das wenigstens unsere Abschlussfeier statt finden kann..nur leider auch nicht so wie wir sie gerne hätten, nämlich mit der ganzen schule.

Das zuhause online lernen hat uns dank unseren Lehrern etwas leichter gemacht, wie zum beispiel hat frau Sommer für genügend material gesorgt wenn wir fragen hatten konnten wir uns immer melden. Herr Goerge hat für den Musik unterricht zuhaus gesorgt und selber Videos gedreht damit wir auch zuhause an seinem tollen Musik unterricht teilnehmen können. Herr Papperger hat für seinen tollen Technik unterricht zuhaus gesorgt, und ebenfalls Videos gedreht damit wir richtig lernen können.

An dieser stelle wollen wir uns mal bedanken in namen aller Schüler, dass unsere Lehrer so ruhig und geduldig bleiben obwohl sie wegen der Corona Krise viel mehr zutun haben.

Coronavirus, Covid, Corona, Virus, Covid-19, Maske

5 Gedanken zu „Unser Schulleben mit Corona

  • Mai 30, 2020 um 14:53
    Permalink

    Ihr habt eure Situation sehr gut beschrieben. Wirklich schade, dass ihr keine Abschlussfahrt mehr machen könnt. Aber ich lese sehr viel Zuversicht, Mut und Hoffnung und Dankbarkeit aus deinem Artikel. Und wenn man die hat, braucht man eigentlich nichts mehr. Alles Gute für euch !!!!!!!

    Antwort
  • Dezember 2, 2020 um 10:22
    Permalink

    Ich find das eine tolle Idee online schule zu machen .Und das mit der Gruppe teilen eben so denn vals die Schule schließen muss kann man das ja mal ausprobieren . Eine tolle Idee .

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.