Wie gehen die Schüler der Abschlussklasse ihren Weg?

M: Ich werde nach der Schule ein BVJ an der Adolf Kolping Berufsschule in München machen. Ich mache das, weil ich noch Erfahrung sammeln möchte und ich möchte noch mehr über den Beruf Lagerlogistik erfahren. Ich bin nachdenklich, weil ich überlege was ich noch genau machen will und was nicht. Für meine Zukunft wünsche ich mir eine eigene Wohnung mit einem deutschen Schäferhund und ein schönes großes Haus.

T: Ich werde nach der Schule ein Freiwilliges Soziales Jahr als Heilerziehungspflegerin machen. Das wollte ich schon immer machen und ich muss 18 sein, um in der Wohngruppe zu arbeiten und mit meiner Ausbildung dort zu beginnen. Es geht mir ganz gut, aber ich werde die Leute schon vermissen. Auch die Chaoten da hinten. Ich wünsche mir für meine Zukunft, dass ich glücklich verheiratet bin, Kinder habe und ein schönes Haus habe.

T: Nach der Schule gehe ich auf die Adolf Kolping Berufsschule in München und mache dort meinen Mittelschulabschluss und lerne für meinen Beruf Garten- Landschaftsbau. Ich mache das, um Erfahrung zu sammeln. Mir geht es gut, weil ich mich freue auf eine neue Schule zu gehen. ich wünsche mir, dass ich später Selbständig als Garten- und Landschaftsbauer arbeiten kann und glücklich mit meiner Familie bin.

S: Ich gehe auf die Berufsschule in Schrobenhausen. Ich bereite mich dort vor auf den Beruf Friseur, weil ich Haare liebe. Mir geht es sehr gut, weil es mir immer gut geht. Also ich möchte später eine Familie haben und ein Haus und Tiere: einen Hund (Husky) und einen Nymphensittich.

S: ich gehe in Schrobenhausen das Vorbereitungsjahr machen. Da mache ich meinen Mittelschulabschluss. Ich mache ein BVJ Maler und Lackierer, aber danach möchte ich etwas anderes machen, so genau weiß ich das noch nicht. Mir geht es mittel, wir hatten zwei Jahre Corona, da freut man sich schon, dass man den Abschluss geschafft hat, aber vielleicht wird nach den Sommerferien die Schule sehr stressig. Für meine Zukunft wünsche ich mir einen guten Job und ich will in einer WG wohnen. Mit anderen Personen finde ich es besser, dann wird es nicht langweilig.

L: Nach den Sommerferien gehe ich auf eine Mittelschule in eine Praxisklasse und mache dort meinen Mittelschulabschluss. Ich bin noch nicht so weit für eine Berufsschule und für die Berufswahl. Also ich weiß, dass ich Altenpflegerin werden will, aber ich traue mir das noch nicht zu. Ich bin ein bisschen nervös und aufgeregt. Ich wünsche mir für meine Zukunft, dass ich eine Familie und eine Katze habe und eine Wohnung. Ein Haus ist mir zu teuer.

E: Ich mache ein BVJ und ich mache dort meinen Mittelschulabschluss. Ich möchte Maler und Lackierer werden. Es geht mir gut, aber ich bin aufgeregt wegen der neuen Schule. Aber ich freue mich auch, dass ich neue Leute kennenlerne. Ich möchte meine Ausbildung schaffen, eine Familie gründen ein eigenes Auto und eine eigenen Wohnung haben.

L: ich gehe auf die Berufsschule in Schrobenhausen. Ich möchte nämlich Friseurin werden. Friseurin macht mir Spaß. Ich mag Haare und ich mag es mit Leuten zu reden. Ich hoffe, dass alles gut klappt. Irgendwann möchte ich mir noch einen Hund kaufen und mein Traumauto einen Mini oder Fiat 500 fahren. Ich bin schon sehr gespannt auf die neue Schule.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.