Der Schülerpausenverkauf

Weil wir Geld für unsere Berlinfahrt sammeln haben wir den Pausenverkauf gemacht. Wir hatten die Idee selbst gemachten Kuchen, Muffins und Sandwich zu verkaufen.

Den Kuchen und die Muffins backten wir selber und brachten ihn mit. Für die Sandwiches besorgten wir Baguette, Butter, Käse, Schinken, Salat, Tomaten und Gurken. Wir hatten auch vier verschiedene Sandwichsoßen. Der Förderverein unserer Schule hat uns das Geld für die Zutaten gesponsert.

Wir verkauften ca. 70 Sandwiches. Wir hatten die Aufgaben gut verteilt z.B. einer hat das Geld eingenommen und ein anderer hat gefragt was er kaufen möchte.

Wir waren sehr erstaunt dass die Sandwiches den Schüler*innen mehr geschmeckt haben als die Muffins und den Kuchen viele sagten die Soßen warn gut. Es macht Spaß den Pausenverkauf mal selber gemacht zu haben. Wir hoffen es hat euch geschmeckt!

Demokratie durch Handeln lernen – ein Weg entsteht, indem man ihn geht

3 Gedanken zu „Der Schülerpausenverkauf

  • Januar 21, 2022 um 13:18
    Permalink

    Mir hat das Sandwich von euch sehr gut geschmeckt. Die Salatblätter, Tomaten und Gurken die auch dabei waren haben es perfekt gemacht. Ich habe gesehen, dass eine Lehrerin sogar ihre eigene Brotzeit wieder eingepackt hat, um eure Sandwiches essen zu können. Denn die waren besser! Ich hoffe, dass ihr das mal wieder macht.

    Antwort
  • Januar 25, 2022 um 10:08
    Permalink

    Der Zitronen Muffin war sehr lecker

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.