Unsere Spende für die Kinder in der Ukraine

Unsere Schule das SFZ Freising hilft den Kindern in der Ukraine. Dort ist gerade Krieg. Wir finden den Krieg schlimm, weil Menschen leiden müssen und Kinder in Armut leben, Angst um ihr Leben haben und flüchten müssen.

Deshalb haben wir uns entschieden eine Spendenaktion zu starten. Es kamen viele in unser Klassenzimmer und haben gespendet. Wir sind auch rumgegangen und haben das Spendengeld eingesammelt. Es freut uns, dass wir die Kinder in der Ukraine mit dem Spendengeld unterstützen können.

Ihr dürft schätzen, wieviel Geld ihr gespendet habt! Schaut euch die Bilder dazu an.

Auflösung: Es sind genau 900 Euro.

Vielen Dank für die vielen Spenden! Wir haben uns sehr darüber gefreut.

Die 900 Euro gehen an diese Organisation:

Vielen Dank im Namen der Klasse 8b

Demokratie durch Handeln lernen – ein Weg einsteht, indem man ihn geht.

8 Gedanken zu „Unsere Spende für die Kinder in der Ukraine

  • April 5, 2022 um 10:52
    Permalink

    Es freut mich zuhören das sich viele für dir Menschen aus der Ukraine einsetzen und was für sie tun !

    Antwort
  • April 5, 2022 um 10:54
    Permalink

    Oha so viel Geld für die Ukraine die werden sich alle freuen.

    Antwort
  • April 5, 2022 um 10:57
    Permalink

    gut das ihr das für die Ukraine tut

    Antwort
  • April 5, 2022 um 10:59
    Permalink

    Es ist schrecklich was für Dinge dort passieren und passiert sind, es ist einfach unfassbar schrecklich das was Putin mit seinem Volk und mit der Ukraine angerichtet hat und anrichtet.
    Es ist unmenschlich und abstoßend.

    Antwort
  • April 26, 2022 um 7:12
    Permalink

    ja das haben die toll hinbekommen um eine spenden aktion für die Ukraine zu machen

    Antwort
  • Mai 10, 2022 um 9:28
    Permalink

    Ich selber habe Nachbarn die wo aus der Ukraine geflohen sind die jüngste aus der Familie ist drei sie verstehen leider kein deutsch und mein englisch ist nicht das beste aber so wie man sie auf den ersten blick sieht scheinen sie sehr nett zu sein. Und mein anderer Nachbar ist ein Pfarrer und nimmt ganz viele Ukrainische Kinder und erwachsene auf was ich sehr schön finde, sehr schöner Artikel.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.