Ein Tag im Bayernpark

Wir waren bei der Achterbahn Raupe, es war gut. Danach waren wir beim Free fall Tower und beim Rafting. Dann waren wir noch beim Freischütz. Danach sind wir in dem Zug mitgefahren. Wir waren bei der Holzrutsche und waren pitschnass.

Als wir dort waren haben wir Teambesprechung gemacht und haben uns in Gruppen aufgeteilt, so dass wir alle zusammen Spaß haben können. Viele von uns haben nicht alle Vergnügen geschafft. Für jeden der das liest: es lohnt sich sehr, in den Bayernpark zu fahren, weil es sehr viel Spaß macht und weil sich die Lehrer viel Mühe geben, um das vorzubereiten.  Besonders cool und aufregend waren Freischütz und der neue free fall Tower.

Emma und mir hat der Free fall gut gefallen. Uns hat auch die Wasserbahn gut gefallen. Nele, Emma und ich hat es auch Spaß gemacht mit der Raupenbahn zufahren. Ich war auch noch im Gruselhaus. Emma, ich und Lisa sind mit dem Straßenzug gefahren und haben Salibonani gesungen.

Wir waren am Donnerstag, 07.07.22 im Bayerpark um 8.20 sind wir los gefahren.  Die Fahrt hat 1 Std. und 20 Minuten gedauert. Dann haben wir klassenweise besprochen, wer mit welcher Gruppe geht  und wann wir uns alle wieder treffen. Und sind in Gruppen weggegangen. Uns hat es gefallen, Wasserrutsche und  die  Raupenbahn zu fahren.

Ein Gedanke zu „Ein Tag im Bayernpark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.