Urlaubsgedicht

Ich geh im Urwald für mich hin –

wie schön, dass ich im Urwald bin!

Man kann hier noch solange wandern

ein Urbaum steht neben dem anderen.

Und an den Bäumen Blatt für Blatt hängt Urlaub.

Schön, dass man ihn hat.

Dichter: Heinz Erhardt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.