Der Weihnachtsbazar der Schülerfirmen

Am 21.12.2016 (Mittwoch) fand der Weihnachtsbazar der Schülerfirmen in der Aula statt. Nur die Schülerfirmen die was gemacht haben waren da. Jede Firma die da war hat was verkauft und Werbung gemacht. Es haben die Paper Stars, Cater Kids, Kreative Nähwerkstatt, Form und Farben, Holzwurm und auch wir vom springenden Punkt mitgemacht. Bei den Paper Stars wurden z.B. Blöcke, Stifte, Anstecker und Hefte verkauft. Die Preise waren zwischen 1,50 Euro und 50 ct. Es wurden leckere Lebkuchen und Kinderpunsch für jeweils 50 ct von den Cater Kids verkauft.

🙂 🙂 Wir vom springenden Punkt haben Schulzeitungen verschenkt und würden uns freuen wenn ihr uns Kommentare schreibt. 🙂 🙂

Die Paper Stars haben ihre Sachen (z.B. Hefte) verkauft.
Wir haben unsere Online Schülerzeitung vorgestellt.

Unsere Weihnachtsfeier

Unsere Weihnachtsfeier fand am 20.12.2016 statt. Um 8.30 Uhr hat sie angefangen und um 9.30 Uhr war sie zu Ende. Der Schülerchor hat viele Lieder gesungen z. B. Feliz Navidad. Es hat auch die Lehrerband mitgemacht. Sie haben mit Flöten und Klavier, Gitarre und Trompete  gespielt. Zunächst haben die ersten Klassen ein Lichterspiel vorgeführt.  Danach gab es die Geschichte von Tranquilla Trampeltreu.  Sie wurde etwas anders erzählt als sie in echt ist. In  dieser Geschichte wurde erzählt, dass Tranquilla die Schildkröte zu dem heiligen König wollte. Sie traf auf ihrem Weg viele Tiere. In dieser Geschichte wurde mir klar, dass man nie aufgeben soll im Leben und dass man seine Ziele immer erreicht, wenn man stark bleibt. Man darf sich von den anderen nicht verunsichern lassen. Diese nachdenkliche Geschichte hat mir gut gefallen.

Die Bilder von der Geschichte haben wir auf der Leinwand angeschaut.

Wir, die Klasse 3c des Sonderpädagogischen Förderzentrums Freising, machen eine Radiosendung!

Wusstest du schon, dass Länder ganz unterschiedliche Formen haben können? Nein, dann pass mal auf! Wenn du dir die vielen Länder auf der Weltkarte mal anschaust, kannst du viele spannende Dinge entdecken. Das bekannteste Land mit einer besonderen Form ist sicher Italien. Das sieht ja wie ein hoher Stiefel aus, der zwei Steine vor sich her kickt. Aber nicht nur Italien ist besonders, nein, auch Argentinien hat eine tolle Form. Wenn man es dreht, kann man einen springenden Stier erkennen. Das passt besonders gut, weil dort doch auch das Steak herkommt. Oder unser Nachbarland Österreich ähnelt einer Hähnchenkeule, das passt sicher auch sehr gut, schließlich gibt es in der österreichischen Küche auch viel Fleisch. Das macht richtig Spaß, sodass wir noch viele weitere Länder erforschen.

Anschließend haben wir von Herrn Keller, der für radioMikro bei Bayern 2 arbeitet, viel darüber gelernt, wie das mit dem Radio funktioniert. Erst wird alles mit einem Mikrofon aufgenommen und zwar viel mehr  als letztlich gesendet wird. Dazu muss so ein Reporter das Aufgenommene dann noch zusammenschneiden. Damit die Aufnahme gut wird, muss laut und deutlich ins Mikro gesprochen werden und alle anderen müssen sehr leise sein. Für unsere Radiosendung müssen wir dann die Länder ganz genau beschreiben, weil man ja im Radio die Bilder nicht sehen kann.

Wenn  Sie jetzt wissen wollen, was die Kinder noch Spannendes entdeckt haben, hören Sie am 2. Dezember von 18:30 bis 19:00 Uhr radioMikro auf Bayern 2!

 

Rauchen

Früher rauchten die Raucher in Schlafzimmern, Kinderzimmern, Flugzeugen und in der S-Bahn. Heute darf man das nicht mehr. Über 20 Millionen Menschen rauchen in Deutschland. Es gibt auch Wasserpfeifen.  Männer rauchen mehr als Frauen. Für Babys ist das schlimm, wenn die Mütter rauchen, sie können daran sterben. Rauchen schädigt die Lunge. Raucher haben weniger Ausdauer und sie sind nicht mehr so fit. In Zigaretten sind 600 Giftstoffe. Man kann davon Krebs, ein Raucherbein, Herzinfakt oder einen Schlaganfall bekommen. Ich finde Rauchen schlimm. Viele fangen schon mit 12 oder 13 Jahren an. Das ist besonders schlimm, weil wir noch im Wachstum sind.

Silvester

Silvester ist um 00.00 Uhr. Wir feiern Silvester weil man das neue Jahr begrüßen will.  Man macht an Silvester Bleigießen und überlegt sich gute Vorsätze fürs neue Jahr. Dann schießt man Raketen in die Höhe. Dazu trinken die Erwachsenen Sekt, Wein und Schnaps. An Silvester essen viele Raclette. Es ist um 3.00 Uhr zu Ende. Aber auf was ihr aufpassen müsst: Das ist bei kleinen Kinder wie Babys, die sehr viel Schlaf brauchen. Auch bei Hunden und Katzen muss man achtsam sein. Denn sie haben bei dem Lärm total Angst.

Hunde

Ich schreibe über Hunde, weil ich sie süß finde. Sie zeigen ihre Liebe zu dir indem sie zu dir kommen. Hunde brauchen Pflegeprodukte, zum Beispiel Bürste und einen Kamm. Wenn ein Hund zum Stinken anfängt, dann kann man ihn mit Seife waschen oder auch ohne. Das ist egal. Man muss jeden Tag morgens mittags und abends mit ihm raus spazieren gehen. Ja und man muss für den Hund da sein. Man braucht viel Zeit und Liebe. Wenn man mit dem Hund raus geht, braucht man einen Hundebeutel. Außerdem muss man auch für den Hund Steuern zahlen. Essen, Trinken, Spielzeug und einen Hundekorb und eine Hundedecke braucht man auch für einen Hund. Wenn man zum Beispiel in den Urlaub fährt, dann kann man nett eine Freundin oder die Nachbarin fragen ob sie den Hund aufnimmt oder kurz auf ihn aufpasst. Wichtig ist auch, dass man mit dem Hund in etwa jeden Monat oder jedes Jahr zum Tierarzt geht.

Pferde sind teuer

Pferde sind sehr teuer. Das teuerste Pferd kostet 100.000 Euro. Das billigste Pferd kostet 3.800 Euro. Es gibt viele verschiedene Rassen von Pferden. Es gibt Tinker, Schimmel, Fuchs, Rappe, Haflinger, Shetlandpony, Warmblut, Kaltblut, Fjord-Pferde, Glückspferde, spanische Reitponys, englische Reitponys, deutsche Reitponys, Friesen und noch mehr.

Kosten für das Zubehör:

Zubehör: Halfter+ Strick: 30 Euro, Sattel: 1500 Euro, Zaumzeug: 50 Euro, Hufglocken: 10 Euro, Gamaschen: 30 Euro
Putzsachen ca. 35 Euro, Leckerlis 2 bis 5 Euro, Schabracke 30 Euro.

Kosten für Reiter: Reithelm: 30 Euro, Reit Hose: 35 Euro, Reitschuhe: 70 Euro, Gerte: 10 Euro, Reithandschuhe: 15 Euro. Ein Besuch beim Hufschmied kostet ungefähr 500 Euro. Man muss auch Stallmiete zahlen bis zu 400 Euro im Monat. Heu und Stroh gibt es im Stall.
Alles kostet zusammen einmalig ca. 2750 Euro. Man kann auch bei einer Reitbeteiligung mitmachen, dann kostet es nicht so viel. Man kann sich da um ein Pferd kümmern und verdient ungefähr 20 Euro.

Weihnachten

<3 Weihnachten steht vor der Tür  und das Christkind kommt. Vor Weihnachten im Dezember wird  jeden Sonntag eine Kerze am Adventskranz angezündet. Die Kinder haben einen Adventkalender z.B. einen mit Schoko oder es ist eine Überraschung drinnen (Spielzeug).  Sie schreiben auch Briefe an das Christkind was sie zu Weihnachten haben möchten. Manche Kinder denken noch an das Christkind und warten bis es kommt und den Brief holt und an Weihnachten ihnen die Geschenke unter den Christbaum legt.

Dann gehen wir am 24. Dezember so um 17:30 Uhr in die Kirche. Danach gehen wir nach Hause und Feiern mit unserer Familie die Geburt von Jesus Christus und beschenken uns gegenseitig mit Geschenken.

Der Grund dafür, dass wir uns gegenseitig Geschenke geben ist, weil wir uns eine Freude machen wollen. Auch die Hl. drei Könige haben Jesus etwas zur Geburt geschenkt. Wir singen Lieder („oh Tannenbaum“, „Alle Jahre wieder“) und lesen uns kleine Geschichten vor, z.B. von der Geburt Christus. Dann haben wir ein schönes Weihnachtsfest. <3

HAUSSCHUHE AM SFZ PULLING

Das beliebte Thema ist in der Schule:   Die Hausschuhe 🙂 .

Also ich finde es doof in der Oberstufe Hausschuhe zu tragen. Manche finden es  aber auch gut,  sie zu tragen.

Denn die Füße bekommen frische Luft und sie sind bequem. Die Füße sind ohne Schweiß. Auch die Schule bleibt mit Hausschuhen sauber. Doch es ist nun mal so, dass das Hausschuhthema zu Streitereien führt. Man fühlt sich nicht wohl in der Oberstufe, wenn man wie ein Kindergartenkind Hausschuhe anziehen muss.

Trotz der Hausschuhregel tragen manche heimlich Straßenschuhe. Es wird nicht bemerkt von den Lehrern und es gibt Streit zwischen Schülern, weil  es nicht fair ist, wenn andere sich nicht an die Regeln halten.

Weil man sich nicht wohl fühlt mit Hausschuhen, laufen viele mit den Socken. Auch das An- und Ausziehen der Hausschuhe nervt. Ich finde, wenn wir Hausschuhe tragen müssen, dann sollten auch das die Lehrer und Lehrerinnen tun. Dann gelten die Regeln für alle.

In der Oberstufe hat auch keiner schmutzige Schuhe. Wir spielen doch nicht mehr im Sandkasten. Gibt es in dieser Schule keine DEMOKRATIE? OBWOHL es die Klassensprecher immer wieder sagten, wurde es immer immer wieder ABGELEHNT.

Ich wünsche, dass es eine friedliche Schule ohne HAUSSCHUHE geben kann und sollte.

Kein Streit mehr

Streit fängt im Bus oder an der Bushaltstelle an und vielleicht auch in der Pause oder in der Schule. Das ist für manche sehr traurig. Es gibt Streit vielleicht wegen Beleidigung  und Witzen oder wegen anderen Sachen. Ich sage euch wie ihr es machen könnt, dass ihr nicht mehr streitet:

Ich würde keinen beleidigen und nicht schlagen oder prügeln. Sondern ich würde den Streit klären oder zu einer Lehrerin oder zu einem anderen Erwachsenen gehen. Dann würde ich demjenigen mit dem ich Streit hatte aus dem Weg gehen oder Freundschaft schließen. Das wichtigste ist nämlich, wenn man Freundschaft schließt und wenn man Freunde hat.