Ausflug zu „Kunst gegen Rassismus“

Drucken
Am 17.10.2018 sind wir mit der Klasse 9a zum Münchner Flughafen gefahren. Der Künstler Walter Maurer wollte als Designer ein Zeichen setzen gegen Rassismus, Ungerechtigkeit und Aggressivität. Deshalb präsentiert Walter Maurer automobile Skulpturen die von BMW zur Verfügung hergestellt wurden. Diese zwei  Autos haben wir uns angeschaut und versucht, eine wichtige Antwort zu finden auf die Frage: „Woran erkennst du, dass die Kunstaustellung gegen  Rassismus ist?“

Ganz einfach: Denn die Autos waren voller Farben, Muster und Augen. Wahrscheinlich wollte Walter Maurer uns damit zeigen, dass egal welche Hautfarbe man hat, man trotzdem schön ist . Nach der Ausstellung haben wir uns etwas zu Essen gekauft und sind zum Besucherpark gegangen. Mir hat die Austellung sehr gefallen, weil die Autos schön angemalt waren .

 

Geschrieben von Ole

Ein Gedanke zu „Ausflug zu „Kunst gegen Rassismus““

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.