Weihnachten

<3 Weihnachten steht vor der Tür  und das Christkind kommt. Vor Weihnachten im Dezember wird  jeden Sonntag eine Kerze am Adventskranz angezündet. Die Kinder haben einen Adventkalender z.B. einen mit Schoko oder es ist eine Überraschung drinnen (Spielzeug).  Sie schreiben auch Briefe an das Christkind was sie zu Weihnachten haben möchten. Manche Kinder denken noch an das Christkind und warten bis es kommt und den Brief holt und an Weihnachten ihnen die Geschenke unter den Christbaum legt.

Dann gehen wir am 24. Dezember so um 17:30 Uhr in die Kirche. Danach gehen wir nach Hause und Feiern mit unserer Familie die Geburt von Jesus Christus und beschenken uns gegenseitig mit Geschenken.

Der Grund dafür, dass wir uns gegenseitig Geschenke geben ist, weil wir uns eine Freude machen wollen. Auch die Hl. drei Könige haben Jesus etwas zur Geburt geschenkt. Wir singen Lieder („oh Tannenbaum“, „Alle Jahre wieder“) und lesen uns kleine Geschichten vor, z.B. von der Geburt Christus. Dann haben wir ein schönes Weihnachtsfest. <3

Der springende Punkt

Dank  Biene Maya haben wir jetzt einen Namen für die Schulzeitung gefunden. Aber wie wir das gemacht haben erzähle ich euch jetzt. Also wir haben als erstes mit einem Partner uns einen Namen ausgesucht. Wir haben uns „Der springende Punkt“ ausgesucht, weil das bedeutet, dass man was wichtiges dazu schreibt. Und deswegen heißt der springende Punkt so. Vielen Dank nochmal an Biene Maya!

Unsere Firma

Jeden Mittwoch sind wir in der Firma („Der springende Punkt“). In der Firma sind Anja, Hülya, Jenny, Julia, Evelyn, Celina und Florian. Unsere Firmen-Chefin heißt Frau Sommer. Wir arbeiten im Computerraum und im Kassenzimmer der Klasse 7b. Im Computerraum schreiben wir an unserer online Seite unsere Artikel, zum Beispiel „Unser Drechsel-Kurs“. Nachdem jeder einen Artikel geschrieben hat, macht man mit einem Partner eine Schreibkonferenz. Man bespricht mit seinem Partner seinen Artikel mit einer Checkliste.

Eine Schülerfirma ist ein Vorgeschmack auf unsere berufliche Zukunft, wenn wir arbeiten müssen. Auch wir haben Regeln, zum Beispiel: Wer seine Arbeit nicht macht, bekommt eine Abmahnung. Wir schreiben auch Arbeitsberichte. Das ist ein Arbeitsblatt auf das man schreiben muss was man heute alles in der Firma gemacht hat.

 

Unsere Werkstücke vom Drechsler Kurs

Wir haben einen Kerzenständer, ein Probestück, einen Pfeffer – und Salzstreuer gemacht.

Der Pfeffer- und Salzstreuer war innen hohl.

Bei dem  Kerzenständer  wurde ein Zahnstocher reingesteckt, damit die Kerze halten kann.

Außerdem durften wir bei dem Probestück die Muster selbst einritzen, wie wir wollten.  🙂 🙂

unsere fertigen Werkstücke
Unsere fertigen Werkstücke
Pfeffer und Saltzstreuer
Pfeffer- und Salzstreuer

 

Unser Ergebnis vom Namen

Heute am 23. 11. 16 haben wir den Namen: „Der springende Punkt“ für unsere  Schulzeitung festgelegt. Danke an Biene Maja!

Es war aber nicht so leicht, denn wir hatten viele Möglichkeiten. z.B Treffpunkt, Schulpost, Klartext undsoweiter…

Dann  haben wir uns doch für  den  Namen: Der  springende Punkt entschieden, weil dieser Name eine große Bedeutung hat. Es bedeutet nicht, dass ein Punkt springt, es bedeutet, dass etwas wichtig ist oder es wird genau gesagt um was es geht.

Ich bedanke mich nochmals bei Biene Maja und bis bald;-)