2Pac Shakur seine Geschichte

Ich habe das alles im Film gesehen was ich hier aufschreibe. Der Film heißt ALL EYES ON ME.

Seine Mutter ist aus dem Knast raus gekommen und war mit 2pac schwanger. Nach 9 Jahren war 2pac Basketball Fan. Seine mutter wollte das nicht.

Die Mutter sagte zu 2pac und seiner Schwester: ihr müsst umziehen, wo anders hin. Da hat 2pac eine Band gefunden. Die Band heißt Underground. Da hatte er 2 bis 3 Lieder rausgebracht, dann wanderte er in Knast.  Es kam ein Rapper, er hieß Sugeknight. Er hat ihn aus dem Knast gekauft mit einer Kaution von 4,5 Millionen US Dollar. Dann hat 2pac einen Vertrag bei DEAHTHROW Rekords unterschrieben

e

Er hatte sein erstes Doppel Debüt Album in ganz Amerika.

Das ist das Bild vom doppel Debüt Album

Die, Deathrow Gang waren im Casino und haben jemanden geschlagen, weil derjenige  die Kettevon einem Kollegen geklaut hat. Dann  ist 2pac auf den Dieb los und hatte ihn geschlagen. 2pac ist zurück ins Hotel und hat sich um gezogen und ist raus aus dem Hotel. Er ist mit sugeknight im Auto gefahren. Sie wollten ins 662, das ist ein Club. Sie sind an einer Ampel angehalten. Da hat jemand ein Bild von ihnen gemacht an der nächsten Ampel wurde 2pac an geschossen, fünf Schüsse und er war tot.

der vordere ist 2pack und der Fahrer ist sugeknight

Es wird nur vermutet dass er tot ist. Andere sagen er würde noch leben. Manche sagen sugeknight hätte ihn getötet. Andere sagen er lebt auf einer Insel.

Geschrieben von Selo

          

          

Pausenordner

Wir haben an unserer Schule Pausenordner damit alle Kinder in den Pausen nach draußen gehen. Man kann Pausenordner ab der Oberstufe sein also wenn man in die 7. Klasse kommt. Pausenordner sorgen dafür, dass Schüler sich nicht im KLo verstecken und alle Schüler nach draußen gehen. Die zwei Pausenordner haben orange Westen an. Daran erkennt man sie.

Foto von Francesca

Die Pausenordner haben oft Probleme mit Schülern, die auf ihre Anweisungen nicht hören. Oft wissen sie selber nicht mehr, was sie tun sollen. Die Schüler hören nämlich nicht immer auf sie. Es könnte eine Lösung sein,  wenn die Schüler die nicht hören Strafpause bekommen. Daher könnten die Schüler, die Pausenordner sind, die Namen auf einen Block schreiben. Diese Idee hat mir Selo gesagt. Er hat darüber in seiner Klasse gesprochen.

Ich führte auch noch ein Interview mit Frau Stadler, die unseren Pausenverkauf macht,  um ihre Meinung zu bekommen.

Wie helfen Ihnen die Pausenordner?

Antwort: Unterschiedlich manche machen Schmarrn z.b machen die Pausenordner die Durchgänge durch das Schulhaus nicht richtig sondern setzen sich nur auf die Bank und reden. Manche gehen auch an die Fenster damit sie bei ihren Freunden sein können.

Kriegen sie oft mit, dass Schüler nicht auf die Pausenordner hören?

Antwort: ja. Ich mische mich dann ein und schimpfe die Schüler, die nicht auf die Pausenordner hören. Das kommt leider oft vor.

Was ist ihre Meinung zu den Pausenordnern?

Antwort: Manche Pausenordner wissen nicht genau, was sie zu tun haben. Es muss immer ein Ordner oben stehen und einer unten. Auch wenn es die Freunde sind, dürfen Pausenordner sie nicht reinlassen. Nur, wenn sie etwas kaufen wollen.

Ich finde es stimmt. Wenn man mit einem Freund den Pausenordner macht, dann will man sich nicht trennen. Dann will man nicht oben und unten stehen, sondern zusammen. Ich denke, wir sollten uns mal alle treffen und besprechen wie man richtig Pausenordner ist.

Geschrieben von Francesca

Lionel Messi

Lionel Messi mit vollem Namen “ Leo“ Andres Messi Cucittini“ ist ein Fußballspieler , der bei dem FC Barcelona unter Vertrag ist und dort auch spielt. Messi spielt seit seinem 14.Lebensjahr für den FC Barcelona. Mit 24 wurde er Rekordtorschütze des FC Barcelona , mit 25 Jahren der Jüngste Spieler der Geschichte  der Spanischen Liga ( Primera Division ) , der 550 Plichtspieltore für seinem Club erzielte . Und ist der bester Torschütze der ersten Spanischen Liga.

Geboren ist er  24.06.1987  und Aufgewachsen ist er in  Rosario (Argentinien)

El Clasico von 2018

Sternzeichen: Krebs

Haarfarbe: braun

Größe: 1,69 m

Starker Fuß: Links

Familienstand: ledig

Festgeschriebene Ablösesumme : 700 Millionen Euro

Geschätztes Vermögen : 300 Millionen Euro

Netto Gehalt : 35 Millionen Euro

Einkommen bis zu 2019 : 120 Millionen Euro

Im Fußball gibt es auch Pokale ( Im spanischen Ballon d’Or)

Messi hat den  Ballon d’Or Fünf mal gewonnen.

Lionel Messi hat   2009, 2010, 2011, 2012, 2015 den Weltfußballer Pokal gewonnen.

Warum ich ihn mag und bewundert finde .

Ich mag seine Art wie er spielt, wie er mit andren Leuten umgeht. Wenn ihn jemand kritisiert, dann bleibt er gelassen. Er ist immer freundlich zu anderen Menschen. Mit fremden Menschen geht er offen um. Er ist für mich ein Vorbild , und inspirierend. Seine Fußball Tricks sind auch ein Vorbild für mich.

Wer ist dein Vorbild ?

Schreibt es in die Kommentare !

Geschrieben von Dominik

Der Briefmarathon von Amnesty international – Warum er so wichtig ist

Ein Briefemarathon ist: Man schaut sich Zeitungen an und informiert sich über Menschen, die Hilfe brauchen. Es geht um Menschenrechte. Es schreibt dann die ganze Klasse für eine Person. Jede Person hat eine eigene schlimme Geschichte und würde sich sehr über Hilfe freuen. Wir haben über die Geraldine Chacon geschrieben. Sie wurde vom Geheimdienst einfach mitgenommen und 4 Monate eingesperrt. Jetzt darf sie ihr Land nicht verlassen. Sie will Jugendlichen helfen, aber sie darf es nicht. Die ganze Klasse hat ihr Briefe geschrieben.

von Evelyn

Durch den Briefemarathon helfen wir Leuten, die unsere Hilfe brauchen, in dem wir einfach nur einen Brief schreiben müssen. Mit der Klasse schreibt man einen Brief für die betroffene Person. Jede Person hat eine Lebensgeschichte. Man hilft denen, wenn man einen Brief schreibt für die Personen, die betroffen sind. Denn in vielen Ländern haben die Menschen keine Menschenrechte. In Deutschland bei uns werden die Rechte eingehalten. Menschen in anderen Ländern müssen leiden, denn sie können nichts dagegen tun. Deshalb helfen wir den Menschen mit einem Brief.

von Ünzule

 Der Briefemarathon ist eine interessante Sache . Bei dieser Sache geht es um Menschenrechte wie Freiheit oder um Menschen die im Gefängnis sind, weil sie ungerecht dort sind oder um Menschen, die Hilfe brauchen. Jeder kann mithelfen, dass es diesen Menschen besser geht. Zum Glück gibt es diese Sache, die schon vielen Menschen geholfen hat.

von  Max

Unsere Klasse hat auch beim Briefemarathon teilgenommen. Briefmarathon hilft Menschen auf der ganzen Welt, die zum Beispiel für etwas beschuldigt werden, obwohl sie nichts getan haben. Sie haben eigentlich nichts Schlimmes gemacht, manche Menschen haben in ihrem Land sogar etwas Gutes getan. Sie haben sich um die Bildung der Kinder gekümmert zum Beispiel. Und manche Menschen werden einfach unschuldig ins Gefängnis getan. Mit vielen Briefen können wir den Menschen helfen, die etwas Gutes in ihrem Land getan haben, damit sie die Arbeit dort fortzusetzen können.

von  Marco

Wir haben einen Briefemarathon geschrieben und ausgesucht, wen wir unterstützen sollen. Wir haben ein Mädchen ausgesucht, das für ihre Arbeit kämpfen muss, weil sie Jugendliche unterstützen will. Sie darf das Land nicht verlassen und sie muss jeder Zeit mit einer Strafe rechnen. Wir haben dann einen Brief geschrieben und ihr gesagt, dass sie weiter kämpfen soll. Es geht hier um Menschenrechte.

von  Lucas

Der Briefemarathon hilft Menschen auf der Welt, die für etwas beschuldigt werden, obwohl sie nichts getan haben und unschuldig sind. Wir schreiben gerade für eine Frau, die für arme Jugendliche in ihrem Land kämpft. Sie darf das Land nicht verlassen, weil sie sonst eine Strafe bekommt. Es geht hier um Menschenrechte die dort verletzt werden, es geht um Freiheit.

von Germain

Mit meiner Klasse haben wir zusammen in einem Heft gelesen, welche Menschen ohne Grund verhaftet wurden sind. Wir haben uns dann für eine Person entschieden, für die wir schreiben möchten. Erstmal haben wir alle an die gleiche Person geschrieben und beim zweiten Mal durfte jeder einzeln eine Person aussuchen. Und wir wollen den Leuten helfen, dass nicht nochmal sowas passiert.

von  Erlona

  • Wir haben am Briefmarathon teilgenommen und haben in andere Länder Briefe geschrieben. In den Ländern werden Menschen verfolgt und gefoltert. Wir haben für ein Mädchen geschrieben. In ihrem Land wurde sie festgenommen und wurde beschuldigt aber sie hat nichts getan, sie hat sich nur dafür eingesetzt, dass es den armen Jugendlichen besser gehen soll. Ein Menschenrecht ist, dass alle Bürger das Recht auf Freiheit haben.
  • von Flo
Wir machen bei einem Briefemarathon mit. Bei dem Briefemarathon  geht es um Menschen in deren Land die Menschenrechte nicht eigehalten, sondern verletzt werden. Diese Menschen werden auch noch bedroht und kommen sogar ins Gefängnis wenn sie ihre Meinung sagen. Es werden Briefe geschrieben, um dagegen zu protestieren. 
von Niklas   

Wir haben am Freitag angefangen mit dem Briefe Marathon. Dabei geht es darum, dass man Briefe schreibt an Politiker oder an Menschen, die Hilfe brauchen. Die Gründe sind verschieden, z.B. unschuldig wird jemand Verdächtigt und kommt ins Gefängnis. Wir schreiben für eine Frau, die unschuldig verdächtigt wird, dass sie einen Widerstand gegen die Politiker organisiert. Sie hat fast keine Menschenrechte. Sie darf ihr Land nicht verlassen und muss immer noch Angst haben, dass sie wieder eingesperrt wird.

von Anja

Wir haben einen Briefemarathon geschrieben und ausgesucht, wen wir unterstützen wollen. Wir haben ein Mädchen ausgesucht, das für ihre Arbeit kämpfen muss, weil sie Jugendliche unterstützen will. Sie darf das Land nicht verlassen und sie muss jeder Zeit mit einer Strafe rechnen. Wir haben dann einen Brief geschrieben und ihr gesagt, dass sie weiter kämpfen soll. Es geht hier um Menschenrechte.

von  Lucas

Thailand

Die Schule beginnt um 9 Uhr und endet um 16 Uhr. Wir haben nur eine Pause um 12:00 Uhr. Ich komme aus Thailand und heiße Bale.

Es gibt die Religionen Buddhismus und Islam, aber die meisten sind Buddhismus.

Thailand liegt in Südostasien . Es grenzt an Myanmar, Laos, Kombodscha und Malaysia. Die Hauptstadt ist Bangkok. Die Einwohnerzahl ist 69.037.513. Regierungschef Premierminister General Prayut Chan-o-cha und das Staatsoberhaupt ist König Maha Vajiralongkorn.

Diese Informationen habe ich von: https://wikitravel.org/de/thailandbei

Geschrieben von Bale


Dominik und ich haben noch ein Interview mit Bale geführt und hier sind unsere Fragen:

Eric: Was ist Buddhismus?

Bale: Buddhismus ist eine Religion.

Dominik: Bist du in Thailand geboren?

Bale: Ja ich bin in Thailand geboren und zwar in Uonthani und ich war 10 Jahre dort.

Eric: Kannst du noch gut thailändisch? Was heißt hallo auf thailändisch?

Bale: Ja, savadikab heißt hallo auf thailändisch

Dominik: Was isst man in Thailand gerne?

Bale: Man isst gerne Nudelsuppe

Eric: Kommen deine Eltern auch aus Thailand?

Bale: Ja sie kommen auch aus Thailand.

Domimik: Wie ist das Wetter in Thailand?

Bale: Es regnet viel es ist dort auch warm aber wegen dem Winter ist es dort grad kalt.

Eric: Wie groß ist Thailand?

Bale: Das weiß ich nicht googelt das mal.

Dominik: Wer ist der Präsident in Thailand?

Bale: Das weiß ich grade nicht. Es gibt aber viele Präsidenten und ich glaub sogar

dass dieses Jahr  neu gewählt wird.

Das waren unsere Fragen. Wir hoffen es hat euch gefallen!

Bayala- von Schleich

Bayala sind handbemalte Figuren, die pädagogisch wertvoll sind, besonders für mich, denn ich hatte das erste Pferd von Schleich, da war ich 6 Jahre alt,und wollte immer mehr. Es fördert die Selbständigkeit und die Kreativität der Kinder.

Und so habe ich gelernt, mich alleine mich zu beschäftigen.

Inzwischen habe ich 62 Schleich-Tiere von Bayala und ich habe sogar ein Blütenbalon und eine festliche Elfenkutsche mit einen Pegasuseinhorn-Hengst.

Und hier ist noch ein Bild für euch:

Geschrieben von Lolo

Interview mit Frau Lobert unserer stellvertretenden Schulleitung

1.Frage: Wie läuft ihr Tag ab? Haben sie einen antstrengenden oder leichten Tag?

Antwort: Sehr unter schiedlich: Ich komme um 7 Uhr in die Schule, dann  bespreche ich mich mit Fr. Purreiter wie der  Tag abläuft. Wenn viele Lehrer fehlen, wird es kompliziert. Um 8 Uhr muss  der Vertretungsplan fertig sein. Anschließend beantworte ich Fragen von Schulen, Lehrern und Ämtern.

2.Frage: Wie finden sie es als Stellvertreterin?

Antwort: Am schönsten war als wir das Ergebnis von der Evalvution bekommen haben. Es macht viel Spaß hier.

Erklärung: Evaluation ist, wenn Leute zu der Schule kommen und sie beurteilen.

3.Frage:Müssen sie oft was klären? Zum Beispiel Papierkram oder mit Schüler/in

Antwort: Beides sehr oft. Man muss viele Abfragen von Behörden bearbeiten. Ich muss Streitereien mit Schülern aus anderen Klassen klären oder Konflikte klären, wenn jemand etwas richtig schlimmes getan hat.

4.Frage: Sind sie oft gestresst wegen den Anrufen?

Antwort: Unterschiedlich wie gut ich gerade gelaunt bin. Das stressigste war, als ich die  einzige Schulleitung im Haus war und eine Schülerin abgehauen ist. Da musste ich die Klinik und die Polizei alarmieren.

5.Frage: Mögen sie den Job als Stellvertreterin

Antwort: Ja ich mag es sehr.

Vielen Dank für das Interview

Das Interview führte Selo

Frau Lobert

Das Kinderheim Sankt Klara in Freising

Das Kinderheim Sankt Klara ist in der Nähe in der Stadt in Freising.

Ich bin vor Weihnachten in das Kinderheim gekommen.

Ich hatte voll Panik, als ich mitbekommen habe, dass ich in  ein Kinderheim kommen würde. Ich habe gedacht das ist schlimm, weil ich mir vorgestellt hatte, dass alles kalt und grau dort wäre und alle Kinder in ihren Betten sitzen und ganz alleine sind.

Aber als ich dort war, merkte ich, dass es eigentlich  sehr gemütlich und friedlich ist .

Ich hab ein eigenes Zimmer mit 2 Betten.

Ich darf bis 21:30 Uhr aufbleiben, also wir haben einen Zeitplan, wer wann ins Bett gehen muss und auch wie lange er draußen bleiben darf. Unter 10 Jahren müssen die Kinder leider schon um 19:30 Uhr ins Bett. Ein Betreuer weckt uns in der Früh und hat schon das Frühstück hergerichtet. Die Betreuer tun auch unsere Brote herrichten. Heute hatte ich eine leckere Leberkässemmel mit Senf dabei. Das habe ich mir selber ausgesucht.

Nach der Schule gehe ich in die Nachmittagsbetreuung und dann ins Kinderheim nach Hause. Ich lege meine Sachen in die Küche und räume meine Brotzeitbox in die Maschine. Danach können wir machen was wir wollen. Wir können eine halbe Stunde PC oder Wii spielen. Wenn die Betreuer sagen, dass wir ins Kino gehen oder einen Ausflug machen, dann bezahlen sie das mit ihrem Gruppengeld.

Und wir  bekommen auch Taschengeld und wir dürfen nur Mittwochs  abheben. Das heißt, dass wir nur Mittwochs was ausgeben, also was kaufen.

Wir können spielen, malen und am PC spielen und Fernseher oder eine DVD am Abend schauen.

Und nach der DVD muss man ins Bett, außer es sind Ferien oder Wochenende.

Natürlich können wir auch bei anderen Kinder aus der andere Wohngruppe übernachten.

Es ist gar nicht so schlimm, wenn ein neues Kind in ein Heim kommt, weil dort sind ganz nette Menschen in den Heim.

Geschrieben von Lolo


Harry Potter – alle 7 Teile

Ich finde die Bücher besser als die Filme, weil ich schon alle 6 Teile gelesen habe und nur 5 Teile angeschaut habe.

Denn die Bücher sind sehr spannend und geheimnisvoll, weil  man da fühlen kann,wie es Harry gerade geht.

Manchmal sind die Bücher gefühlvoll, traurig aber auch  schaurig und gruselig und natürlich lustig.

Ich finde die Wesen bei den Filmen und Büchern  so realistisch dargestellt.

KOMMENTAR: Ich würde die Bücher empfehlen,weil ich selbst alle 6 Teile gelesen habe.

Ich bin fast mit dem 7. Teil von Harry Potter fertig, denn  ich   lese es fast jeden Tag und jeden  Abend bevor ich schlafen gehe.

Also wenn ich Buchhändlerin wäre, hätte ich es jedem Kind vorgeschlagen.

Klar sind die Bücher dick, aber man kann sich dann freuen, wenn man es zu Ende gelesen hat.

In den Filmen und in den Büchern geht es um den Kampf gegen Lord Voldemort. er ist ein gefährlicher Zauberer,vor dem sich alle fürchten, auch nur seinen Namen erwähnen.

Sein richtiger Name ist Tom Ridlle.

 

Geschrieben von Lolo und hier sind noch ein paar Bilder für euch.

 

Der links neben Harry ist Ron und rechts neben Harry ist Hermiene. Sie sind Freunde.

Neben Ron steht seine kleine  Schwester Ginny und neben ihr steht Harry und neben Harry steht Hermiene.

Geschrieben von Lolo

Feuer in Kalifornien

Beim Feuer in Kalifornien wurden viele Häuser verbrand und ganze Dörfer wurden zerstört, das Feuer hat sich ausgebreitet auf über 30.000 Hektar. Die Feuerwehrleute haben das Feuer unter Kontrolle gebracht, bei dem Feuer verbrannten ganze Häuserblöcke.  (Quelle: Focus online )

                                   Quellbild anzeigen                                                           Verletzte und Tote

Bei dem Feuer gab es viele Verletzte und Tote. Bislang gab es 31 Tote und es werden noch 600 Leute vermisst. Es wurde viele Unterkünfte zur Verfügung gestellt für die Opfer. (Quelle: weltfachliche Nachrichten )

                                                      Arnold Schwarzenegger

Der Actionstar und US-Politiker Arnold Schwarzenegger hat Kalifornien besucht und ist auch zu den Betroffenen gegangen und hat mit ihnen gesprochen wie es den Leuten in der schlimmen Lage geht. Er hat auch bei der  Essensausgabe geholfen.  Er war schockiert, als er gesehen hat wie es zerstört Kalifornien ist.  (Quelle:Focus )

                                                           Donald Trump

Der US Präsident Donald Trump besuchte am Wochenende Kalifornien und war entsetzt. Er hat gesagt, dass das Land seine Unterstützung hat und will den Opfern Geld zu Verfügung stellen, damit sie ihr Essen zu bezahlen können und  für die Unterkünfte. (Quelle: Süd kurier)

Geschrieben von Pascal