2 schwangere Lehrerinnen

Drucken
Hallo ich will euch was lustiges und krasses erzählen.

Ich war in der 6. Klasse und unsere Lehrerin hieß Frau Weich. Wir haben immer gesehen, dass sie sich am Bauch angefasst hat.  Das war komisch, deshalb haben wir uns oft gefragt was los ist .  Am nächsten Tag hat uns eine Mitschülerin erzählt, dass sie schwanger ist und wir haben auch Frau Weich gefragt ob sie es ist und sie hat nein gesagt. Sie hat dann noch gesagt, dass sie uns aber in 11 Wochen was erzählen  muss. Nach 11 Wochen hat sie uns gesagt, dass sie schwanger ist.  Wir waren so glücklich, dass sie es uns gesagt hat. Wir alle haben nicht gewusst was es wird und trotzdem haben wir dem Baby viele Spitznamen gegeben, z.B. Gunter, Valentin …

Zwei Wochen später  hat sie Stimmungsschwankungen und Hunger bekommen.   Frau Weich hat uns gesagt, dass der Arzt gesagt hat dass es ein Junge wird,  aber es wurde dann ein Mädchen.

Jetzt bin ich in der 7. Klasse.  Meine Lehrerin heißt Frau Sander. Es war ein ganz gewöhnlicher Tag als Frau Sander uns was wichtiges sagen musste. Sie ist schwanger  und wir konnten es nicht glauben. Frau Sander weiß nicht was es wird aber sie hat gesagt,  dass sie es nicht wissen will. Es soll eine Überraschung werden. Sie hatte  auch ein bisschen Stimmungsschwankungen bekommen. Vor einer 1 Woche haben wir von Frau Sander  Muffins bekommen. Am 17.1.18 ist sie dann gegangen. Und jetzt haben wir Herrn Hester. Der wird jedenfalls nicht so schnell schwanger. 🙂

Ich freue mich für Frau Sander und Frau Weich, dass sie ein Kind erwarten. Aber ich vermisse sie auch. Hoffentlich lesen sie das. Viele Grüße von Aylin.

Print Friendly, PDF & Email

5 Gedanken zu „2 schwangere Lehrerinnen“

  1. Liebe Aylin,
    Ich musste echt schmunzeln, als ich deinen Artikel gelesen habe =). Er gefällt mir sehr gut!
    Mir und dem Baby geht es gut…der Bauch wird immer dicker. Ich hoffe, der Klasse 7c und Herrn Hester geht es auch gut!?
    Liebe Grüße an alle,
    Fr. Sander

  2. Liebe Aylin,

    was für ein lustiger Artikel!
    Ich entschuldige mich nun einmal nachträglich für die Stimmungsschwankungen. 🙂
    Aber du weißt ja, es war nicht meine Schuld, sondern die der kleinen Nola. 😉

    Schreib doch noch weiter so lustige Stories, ich lese sie gern!

    Liebe Grüße
    Frau Kastl (Weich)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.