Interview mit Frau Lobert unserer stellvertretenden Schulleitung

1.Frage: Wie läuft ihr Tag ab? Haben sie einen antstrengenden oder leichten Tag?

Antwort: Sehr unter schiedlich: Ich komme um 7 Uhr in die Schule, dann  bespreche ich mich mit Fr. Purreiter wie der  Tag abläuft. Wenn viele Lehrer fehlen, wird es kompliziert. Um 8 Uhr muss  der Vertretungsplan fertig sein. Anschließend beantworte ich Fragen von Schulen, Lehrern und Ämtern.

2.Frage: Wie finden sie es als Stellvertreterin?

Antwort: Am schönsten war als wir das Ergebnis von der Evalvution bekommen haben. Es macht viel Spaß hier.

Erklärung: Evaluation ist, wenn Leute zu der Schule kommen und sie beurteilen.

3.Frage:Müssen sie oft was klären? Zum Beispiel Papierkram oder mit Schüler/in

Antwort: Beides sehr oft. Man muss viele Abfragen von Behörden bearbeiten. Ich muss Streitereien mit Schülern aus anderen Klassen klären oder Konflikte klären, wenn jemand etwas richtig schlimmes getan hat.

4.Frage: Sind sie oft gestresst wegen den Anrufen?

Antwort: Unterschiedlich wie gut ich gerade gelaunt bin. Das stressigste war, als ich die  einzige Schulleitung im Haus war und eine Schülerin abgehauen ist. Da musste ich die Klinik und die Polizei alarmieren.

5.Frage: Mögen sie den Job als Stellvertreterin

Antwort: Ja ich mag es sehr.

Vielen Dank für das Interview

Das Interview führte Selo

Frau Lobert

4 Gedanken zu „Interview mit Frau Lobert unserer stellvertretenden Schulleitung

  • Januar 14, 2019 um 8:20
    Permalink

    Der Artikel ist gut geschrieben und man kann sich sehr gut informieren drüber.

    Antwort
  • Januar 16, 2019 um 12:36
    Permalink

    ich feinde das gut das du sie gefragt hast

    Antwort
  • Februar 7, 2020 um 10:40
    Permalink

    mann könnte auch ein interview für schüler machen. wenn man das in den klassen auch möchte.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.